Aus den Klassen

Die Bienen ziehen ein!

Die Schule Franzosenkoppel freut sich über einen ganz besonderen Zuzug auf dem Schulgelände. Ein Bienenvolk ist in einem extra dafür vorbereitetem Teil des Schulgartens eingezogen!

 

Gemeinsam mit dem Imker Torge Ebeling (Vater im 2. Jahrgang) hat die Klasse 4c zunächst einen Bienenschaukasten gebaut, so dass alle Schülerinnen und Schüler ein Bienenvolk beim Bauen der Waben beobachten können und den Unterschied zwischen Arbeiterin, Königin und Drohnen kennen lernen. Im nächsten Schuljahr startet dann ein Nachmittagskurs, in dem T. Ebeling mit Kindern aus den Jahrgängen 3 und 4 alle anliegenden Arbeiten (Holzarbeiten, mit Bienenwachs basteln, die Beute für ein weiteres Volk vorbereiten), sowie die Beobachtung der Natur auf dem Schulgelände, durchführen wird. In dem Kurs lernen die Schülerinnen und Schüler ein Bienenvolk zu führen, die Entwicklung zu beobachten, die Unterschiede im Frühjahr (Volksentwicklung und Vermehrung) und Winter (Winterbehandlung) kennen und natürlich auch die Honigverarbeitung (Honig schleudern, filtern, rühren, abfüllen).

 

In der Betriebsweise mit den Bienenvölkern steht die wesensgemäße Bienenhaltung im Vordergrund. Die Schulleiterin Kerstin Wendt-Scholz musste nicht lange überredet werden zu dem Projekt: „Schnell hat mich Herr Ebeling mit seiner Idee begeistert, da er mit großem Enthusiasmus, viel Fachwissen rund um die Bienen, einem guten Konzept und natürlich köstlichem Honig sehr überzeugend war.“ Die teilnehmenden Kurskinder sind selbstverständlich beim Umgang mit den Bienen in entsprechender Schutzkleidung und in angeleiteter Art und Weise ausgestattet.

 

So bot auch die Einweihung des Bienenschaukastens ein noch ungewohntes – bald aber ganz normales – Bild von lauter kleinen und großen Menschen in weißen Schutzanzügen und Schlupfschleiern sowie vielen umherschwirrenden Bienen!

 

Im nächsten Jahr freuen wir uns dann auf den ersten Franzi-Honig!

 

(Auf dem oberen Foto sind Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c mit Schulleiterin Frau Wendt-Scholz und Imker Torge Ebeling)